Gesundheit der Hunde - www.gss-vom-nikolaus.de

Großer Schweizer Sennenhund
Yvonne Krybus und ihre Bande.
Facebook-Seite Gss vom Nikolaus zu Barrenstein
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wissenswertes
Die Gesundheit unserer Vierbeiner.   
Gesund durch den Tag

Die Gesundheit unserer Hunde sollte für alle Hundebesitzer das oberste Anliegen sein. Unsere Hunde vertrauen uns blind, stehen immer an unserer Seite. Dafür gebührt Ihnen Respekt und liebevoller, aber auch verantwortungsvoller Umgang mit dem Tier als solches. Damit geht die Sorge und unsere Verantwortung für eine gesunde Haltung und Zucht unserer vierbeinigen Begleiter einher. Bereits in der Präambel zur Satzung des Internationaler Hunde Verband e.V. wird die Verantwortung unseres Verbandes für die Gesundheit der Hunde festgeschrieben. Die Verantwortung für einen gesunden Hund liegt aber nicht nur beim Züchter und dessen Zuchtverein. Nein diese geht viel weiter!

Es sollte eine Selbstverständlichkeit sein, dass sich alle Züchter ständig   weiterbilden, um genetisch oder hormonell bedingte, damit zuchtbedingte, Fehlentscheidungen zum gesundheitlichen Nachteil von evtl. Welpen ausschließen zu können. Es reicht nicht, einfach auf "Althergebrachtes"   zu setzen oder auf jahrelange Erfolge zu verweisen. Verantwortungsvolle Züchter, welche den Aufwand der wissenschaftlichen Weiterbildung nicht scheuen und diese mit den Erfahrungen aus jahrelanger Zuchtarbeit kombinieren, sind die Vorreiter für eine wirklich gesunde Hundezucht. Wir wollen, dass unsere Züchter verstehen, was Sie tun. Dass Sie den   Inzuchtkoeffizienten (abgekürzt: IK) selbst errechnen können und die Bedeutung auch tatsächlich verstehen. Gleiches trifft für den   Ahnenverlustkoeffizienten oder die Kenntnis der genetischen Bedeutung von bestimmten Verpaarungsmerkmalen der Zuchttiere zu.

Auch der normale Hundehalter, Hundefreund hat eine riesige Verantwortung für die Gesundheit seiner Hunde. Diese sollte, darf und kann er nicht einfach auf den Züchter abwälzen. So führte leider das falsch verstandene Schönheitsideal der Schäferhundefreunde bei dieser Rasse zu schwersten Hüftdysplasien. Die Möpse konnten „dank“ der kurzen Nase kaum noch atmen, die Chihuahuas schrien vor Schmerzen, weil das Gehirn mit seinen Nerven keinen Platz mehr in den kleinen Schädeln hatte. All diese gesundheitlichen Qualzuchten waren dem falsch verstandenen Schönheitsideal von sogenannten „Hundefreunden“, geschuldet. Geldgierige Hundevermehrer reagierten letztendlich nur auf diese falsch orientierte Nachfrage. Letztendlich sind also auch die Hundehalter, Welpenkäufer schuld! Es liegt in der Verantwortung von uns Menschen.

© 2019 Yvonne Krybus
Große Schweizer Sennenhunde sind mit ihrer Größe von bis zu 72 cm und einem Gewicht von bis zu
60 kg große, kräftige Hunde. Er zeigt seinen Bezugspersonen gegenüber starkes Schutzverhalten.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü