Ernährung - www.gss-vom-nikolaus.de

Großer Schweizer Sennenhund
Yvonne Krybus und ihre Bande.
Facebook-Seite Gss vom Nikolaus zu Barrenstein
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wissenswertes
Die richtige Ernährung
Alles Gute für den Vierbeiner

Der Ernährung des vor allem jungen Hundes, kommt eine erhebliche Bedeutung zu. Das Folgende ist weder vollständig noch der Weisheit letzter Schluss. Es soll vielmehr Denkanstoß sein und dazu veranlassen sich näher zu informieren! Wachstumsstörungen des Skeletts bei Hunden, insbesondere bei großen Rassen wie dem GSS, sind ein immer aktuelles Problem. Die Hüftgelenksdysplasie (HD), Ellenbogendysplasie (ED) oder auch Osteochondrosis dissecans (OCD) sind Skeletterkrankungen die sowohl genetisch bedingt als auch fütterungs- und haltungsbedingt sein können. Der GSS wächst etwa bis zum 36. Lebensmonat. In diesem Zeitraum werden auch mögliche Skeletterkrankungen angelegt. Es ist somit ein sehr wichtiger Zeitraum für den GSS. Fütterungsbedingte Einflüsse sind dabei zum einen die Proteinversorgung, sowie die Versorgung mit spezifischen Nährstoffen, wieVitamine, Minaralstoffe und Spurenelemente.

Die Proteinversorgung beeinflusst wesentlich die Wachstumsgeschwindigkeit. Ein zu schnell wachsender Hund leidet wesentlich häufiger an Wachstumsstörungen und Skeletterkrankungen. Deshalb kommt einer restriktiven Futterzuteilung bzw. einer eher proteinarmen Fütterung besondere Bedeutung zu. In der Versorgung des Hundes mit spezifischen Nährstoffen soll es möglichst weder zu einer Mangel- noch Überversorgung kommen. Nun gibt es viele Möglichkeiten der Hundefütterung. Etliche Fertigfutter, naß und trocken. Selbstgekochtes oder Rohes.  Egal was man füttert, das oben genannte sollte zentrale Bedingung sein. Kocht man selbst oder füttert Rohes, muss man Wissen was schon im Futter enthalten ist. Es reicht nicht und wird dem Hund mehr schaden als nützen nach gut dünken Futterkalk und andere Zusatzstoffe die angeboten werden dazuzugeben. Ein Zuviel an Calcium bzw. im falschen Verhältnis zu Phosphor gegeben, ist auf Dauer ein Garant für Wachstumsprobleme.

Selbst mit Fütterungsanweisung läuft man Gefahr den Hund krank zu füttern. Ein Präparat, welches in seiner Zusammensetzung oftmals für Hamster genauso geeignet sein soll wie für große Hunderassen, sollte zu denken geben. Will man roh füttern, ist das sicherlich die gesündeste und für den Hund leckerste und abwechslungsreichste Art ihn zu versorgen. Wer will schon gern jahrelang mit Astronautenkost versorgt werden. Aber nur, wenn man sich ein wenig auskennt und weiß was man tut, auch wenn es eigentlich nicht kompliziert oder aufwendig ist. Es gibt ausreichend gute und schnell gelesene Lektüre zu diesem Thema.

        
Füttern Sie ihren GSS eher restrektiv und bieten Sie keinesfalls Futter zur freien Verfügung an.
                
Es handelt sich hierbei um grundsätzliche Informationen.
            
Die Zusammensetzung des Futters sollte in Relation zum Energiegehalt recht ausgewogen sein.
                
Es handelt sich hierbei um grundsätzliche Informationen.
            
Füttern Sie Allein-futter, sollte eine zusätzliche Gabe von Ergänzungsfutter unbedingt unterbleiben.
                
Es handelt sich hierbei um grundsätzliche Informationen.
© 2019 Yvonne Krybus
Große Schweizer Sennenhunde sind mit ihrer Größe von bis zu 72 cm und einem Gewicht von bis zu
60 kg große, kräftige Hunde. Er zeigt seinen Bezugspersonen gegenüber starkes Schutzverhalten.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü