DM EXON2 - Degenerative Myelopathie - www.gss-vom-nikolaus.de

Yvonne Barthel und ihre Bande.
Facebook-Seite Gss vom Nikolaus zu Barrenstein
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wissenswertes > Genetische Untersuchungen
DM EXON2 - Degenerative Myelopathie

Die canine degenerative Myelopathie (DM) ist eine schwere neurodegenerative Erkrankung mit spätem Beginn ungefähr ab dem 8. Lebensjahr. Die Erkrankung ist durch eine Degeneration der Nerven im Brust- und Lendenteil des Rückenmarks gekennzeichnet, was eine progressive Ataxie und Parese verursacht. Man beobachtet die ersten klinischen Anzeichen in der Hinterhand im Form von unkoordinierten Bewegungen, einer gestörten Eigenwahrnehmung und gestörter Reflexe. Wenn die Erkrankung weiter fortschreitet, weitet sie sich auf die vorderen Gliedmaßen aus. Als Risikofaktor für die Entwicklung einer DM wurde eine Mutation im Exon 2 des SOD1-Gens bei vielen Rassen nachgewiesen. Bei Berner Sennenhunden gibt es zusätzlich eine Mutation im Exon 1 dieses Gens, die ebenfalls mit der DM in Zusammenhang steht.

Dies hat mich dazu veranlasst, meine Hunde komplett untersuchen zu lassen. Ich bin sehr froh und dankbar darüber, dass bei den genetischen Untersuchungen keiner meiner Hunde positiv getestet wurde.
So kann auch hier einen entscheidener Teil dazu beigetragen werden, die Gesundheit der Rasse zu erhalten und Krankheiten zu vermeiden.
© 2022 Yvonne Barthel
Große Schweizer Sennenhunde sind mit ihrer Größe von bis zu 72 cm und einem Gewicht von bis zu
60 kg große, kräftige Hunde. Er zeigt seinen Bezugspersonen gegenüber starkes Schutzverhalten.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü